Aktiv gegen CMD

CMD

Moderne Behandlung gegen CMD

Was ist CMD?

Die Abkürzung CMD steht für „Craniomandibuläre Dysfunktion“. Damit ist eine ganze Reihe an möglichen Symptomen gemeint, die Ihren Ursprung im Kiefergelenk haben. Durch Fehlbelastung, etwa beim Zähneknirschen, Fehlbiss oder Anspannung kommt es zur Überbelastung der Kiefermuskulatur.

Bei Rückenschmerzen, Schnarchen oder Schlafstörungen denken viele wahrscheinlich nicht sofort daran, dass die Ursache im Kiefergelenk liegen könnte. CMD ist daher ein sehr vielschichtiges Krankheitsbild, das oft nicht erkannt wird. 

Häufige Symptome

  • Schmerzen in den Kaumuskeln / im Kiefer
  • Probleme bei der Mundöffnung
  • Knacken, Reibung und Schmerzen im Kiefergelenk
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verspannungen im Nacken und Rücken
  • Ohrenschmerzen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche) und / oder Schwindelgefühle
  • Zähneknirschen
  • Gesichtsschmerzen
  • Bruxismus (Zähnepressen)
  • Schlafstörungen
  • Schnarchen

Wie wird CMD diagnostiziert?

Die gängigen Symptome von CMD lassen sich oft recht einfach diagnostizieren. Mit einem Beißtest können wir eine falsche Bisslage (Okklusionsstörung) erkennen. Mit einem Gesichtsbogen ermitteln wir Kieferfehlstellungen. Die Kunst hierbei ist, eine CMD von einer herkömmlichen Erkrankung zu unterscheiden. CMD ist daher meist eine Ausschlussdiagnose.

Kieferzentrum Hombruch – Ihr Spezialist für CMD

Das Kieferzentrum Hombruch zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Ansatz aus. Wir sehen den ganzen Menschen, nicht nur den Teilbereich. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen zum Thema CMD, denn Ihre Lebensqualität ist unser Anliegen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin

Icon

0231 8805050