Festsitzende Zahnspangen

Mehr als nur gerade Zähne

Mehr als nur gerade Zähne

Neben einer verbesserten Ästhetik kann eine kieferorthopädische Behandlung sogar Karies und Zahnfleischerkrankungen vorbeugen. Gerade Zahnreihen verbessern dazu oft die Voraussetzungen für eine prothetische Versorgung, falls ein Implantat nötig wird. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Verfahren zur Zahnkorrektur.

Feste Zahnspangen – zum Prinzip

Bei festsitzenden Zahnspangen werden die sogenannten Brackets auf die Zahnoberfläche aufgeklebt und anschließend mit einem Metalldraht verbunden. Hier kann individuell bestimmt werden, wieviel Druck auf jeden Zahn ausgeübt wird. So können mit festen Zahnspangen selbst komplizierte Fehlstellungen behoben werden. Und damit Sie die Zahnspange nicht am Lächeln hindert, können sie zwischen verschiedenen ästhetischen Alternativen wählen.

Klassische Brackets aus Metall

Brackets aus Metall sind robust und unempfindlich. Sie können besonders dünn und zierlich hergestellt werden und stören dadurch am wenigsten an Lippen und Wange. Dafür sind sie optisch etwas auffällig.

Transparente Keramikbrackets

Feste Zahnspangen aus Keramik funktionieren wie gewöhnliche Bracketzahnspangen. Die Brackets sind Ihrer natürlichen Zahnfarbe jedoch sehr ähnlich und fallen daher kaum auf.

Selbstligierende DAMON Brackets

Dank der revolutionären DAMON-Technologie können bessere Behandlungsergebnisse in kurzer Zeit erzielt werden. Zusätzliche Apparaturen wie Außenbögen sind genauso wie das Ziehen gesunder Zähne meist nicht notwendig. Dadurch zählen DAMON Brackets zu den schonendsten Arten der Zahnkorrektur. Klicken Sie hier, um mehr über DAMON Brackets zu erfahren.

Mehr zu DAMON

Weil Sie es sich wert sind 

Eine Zahnkorrektur ist in jedem Alter möglich und eine lohnenden Investition in Ihre Gesundheit. Gerne beraten wir Sie im Kieferzentrum Hombruch zu allen Ihren Fragen rund um das Thema Zahnkorrektur.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin

Icon

0231 8805050